Die erste Tabak-Hanf-Zigarette der Welt kommt aus der Ostschweiz. In unserer kleinen Manufaktur am Bodensee vereinen wir reinen Schweizer Tabak mit naturbelassenem CBD-Hanf. Und ja: das ist natürlich legal.

Neugierig auf Hanf

Tabak hat sich als meistgerauchtes Kraut in der ganzen Welt durchgesetzt. Warum eigentlich? Es gibt doch neben Tabak etliche andere Kräuter und Gewächse, die sich zum Rauchen eignen würden. Die Neugier treibt uns an, und wir arbeiten in unserer Heimat-Manufaktur seit Monaten an alternativen Rauch-Naturprodukten. Hanf stand bei diesen Experimenten schon immer ganz oben auf der Liste. Denn Hanf wird seit Jahrtausenden in der Schweiz angebaut und man darf davon ausgehen, dass dieser auch ebenso lange geraucht wird.

Das grosse Tüfteln in der Heimat-Manufaktur

Lange haben wir an der Hanf-Zigarette getüftelt, über dem idealen Verhältnis zwischen dem Hanf und den Schweizer Virginia- und Burleytabaken gebrütet. Das Resultat kann sich sehen und rauchen lassen: Die naturbelassene Tabak-Hanf-Mischung entfaltet beim Rauchen milde, süss-würzige Aromen und verströmt den unverkennbaren Cannabis-Duft. Und dies selbstverständlich ohne Zusatzstoffe – ausser Trinkwasser vom Bodensee.

Technisch stellte uns die Zigarette vor Herausforderungen: Tabak und Hanf lässt sich von Hand ganz einfach mischen. Doch maschinell ist dies eine verzwickte Angelegenheit. Durch die unterschiedliche Beschaffenheit der beiden Pflanzen musste unsere Produktionscrew einige technische Kniffe anwenden, um den Tabak- und Hanfstrang harmonisch und konstant zu mischen. In unserer kleinen Manufaktur haben wir zum Glück geschickte Tüftler, die unsere betagten Produktionsmaschinen immer wieder zu neuen Höchstleistungen antreiben.

Nur mit einer Sache sind wir noch nicht ganz zufrieden: Leider konnten wir unserem Schweizer Tabak nicht ausschliesslich Schweizer Hanf beimischen. Dazu waren die benötigten Mengen zu gross, und aufgrund von Lieferengpässen mussten wir teilweise auf ausländischen Hanf ausweichen. Wir arbeiten aber mit Hochdruck daran, die Zigarette in naher Zukunft komplett mit Schweizer Gewächsen anzureichern.

Von THC und CBD

Hanf wurde und wird häufig als Rauschmittel wahrgenommen. Dass Hanf „high“ macht, hängt mit dem darin enthaltenen Tetrahydrocannabinol (THC) zusammen. Ist der THC-Gehalt der Pflanze unter 1 %, hat der Hanf keine psychotrope Wirkung, macht also nicht „high“ und darf in der Schweiz legal erworben und konsumiert werden. Der Hanf in unserer Heimat-Zigarette weist einen tiefen THC-Gehalt von deutlich unter einem Prozent auf. Dafür enthält der von uns verarbeitete Hanf einen sehr hohen Anteil an Cannabidiol (CBD). CBD ist der Stoff, dem diverse positive Wirkungen zugeschrieben werden.

Ist das wirklich legal?

Die Heimat Tabak&Hanf kann überall, wo das Rauchen erlaubt ist, legal konsumiert werden – zumindest in der Schweiz. Die Zigarette sollte nicht ins Ausland mitgenommen werden, da aufgrund der Unterschiede bei den zulässigen THC-Grenzwerten in anderen Ländern eine strafrechtliche Verfolgung drohen könnte. Und unsere Empfehlung: Heimat-Produkte wie immer ganz entspannt und mit Mass geniessen.